magazin-raf

Der interessante Film „Der Baader-Meinhof Komplex“ beginnt mit dem Besuch des Schahs von Persien, der Proteste von linken Studentengruppen hervorruft. Der friedliche Protest eskaliert, als Jubelperser gewalttätig gegen die Demonstranten vorgehen. Ich denke, die Regisseure des Films haben diese Szene klug gewählt.

Die Proteste am 02. Juni 1967 markieren den Beginn eines Gesellschaftsprozesses, der die Republik dauerhaft veränderte: 68er gründeten die Partei „Die Grünen“, die heute einen Ministerpräsidenten in Baden-Württemberg stellt, Aktive wie Joschka Fischer und Jürgen Trittin stiegen in bedeutende politische Positionen auf und Kommunen veränderten das Gesellschaftsbild in Deutschland.

Ein weiterer Auswuchs dieser Bewegung sorgte lange Jahre für Schrecken in der Bundesrepublik: Der radikalisierte Widerstand der Terrorgruppen. Die bekannteste dieser Gruppen ist die Rote Armee Fraktion – zahlreiche Anschläge und Morde sind den Linksextremen zuzuordnen, die von der El Fatah in Arabien im Untergrundkampf ausgebildet und durch die sozialistische DDR unterstützt wurden.

Diese Ausgabe unseres Magazins widmet sich der Geschichte der RAF und möchte als Schwerpunkt auf die Gegenmaßnahmen des Staates eingehen. Einher mit der Erstellung dieser Ausgabe ging eine Veränderung des Layouts, die hoffentlich Ihre Zustimmung findet.

Ich wünsche Ihnen nunmehr eine interessante Lektüre und viel Spaß mit der neuen Ausgabe von Geschichte prägt Gegenwart.

 

 

Ausgabe kostenlos lesen

 

 

Comments are closed.